WIR HABEN DIE MACHT

Eine kleine Leseprobe für Sie:

  1. Wir ziehen uns konservativ an. Keine Socken zu tragen ist verboten, sie zu tragen, ist angeraten.
  2. Wem es zu stressig wird, der soll besser nicht bleiben.
  3. Du musst der letzte am Schreibtisch sein, egal wie spät es ist. Und früher da zu sein als die anderen, wäre sogar noch besser.
  4. Wendet euch nur an einen bestimmten Kontakt mit Fragen. Wer mich fragt, fällt negativ auf.
  5. Zieht niemals das Sakko oder die Jacke aus. Wir sind hier im Investmentbanking.
  6. Bringt euren Mentoren Frühstück mit.
  7. Bringt ein Kissen mit ins Büro. Das macht die Übernachtung am Schreibtisch einfacher.
  8. Versorgt das Team mit Snacks.
  9. Habt eine Reserve-Krawatte oder einen Schal dabei, denn vielleicht braucht euer Betreuer mal eine Serviette.
  10. Ein Zettel hängt aus, auf dem ihr eintragt, wann und warum ihr euren Schreibtisch für wie lange verlasst. Das ist wichtig gegen Ende des Praktikums.

 

Ja, solche Kodexe gibt es dann, wenn einem die Macht zu Kopf steigt.
Ich konnte nicht glauben, was mein Freund John (sein Arbeitsplatz bleibt hier unerwähnt) mir zuspielte.

Quelle: E-Mail eines Analysten an neue Praktikanten in einem der größten Investmentbankenhäuser der Welt, USA, Frühjahr 2015.

7. Juni 2016

Wir verwenden Cookies, um unsere Webseiten für Sie nutzerfreundlicher gestalten zu können. Wenn Sie auf den "Akzeptieren" Button klicken, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen entnehmen Sie bitte unserer Datenschutzerklärung

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen